Dienstreise nach West-Kamerun vom 23. März bis zum 5. April 2010 - Aufbau einer Solaranlage

Der eigentliche Reisezweck hat eine lange Vorgeschichte. Kurz gefasst ging es darum, in einer dörflichen Krankenstation eine ständige Licht- und Stromversorgung aufzubauen, Möglichkeiten für eine hygienische Wasserversorgung zu erkunden und das Gelände für den Bau eines Berufsschulzentrums – das erste seiner Art in Kamerun – zu vermessen.

Die Lehrer – Klaus Pellmann, Martin Rammensee von der Peter- Lenne- Schule und Harald Sterzenbach von der Knobelsdorff- Schule wurden begleitet vom Filmemacher Michael Schäfer und von dem in Kamerun gebürtigen, inzwischen in Berlin lebenden Architekten Dr. Emmanuel Mouafo.

Wenn Sie mehr über den Aufbau der photovoltaischen Inselanlage der Krankenstation von Bassossa lesen wollen: Klicken Sie hier

Wenn Sie den spannenden persönlichen Bericht von Martin Rammensee über die Reise in das West-Kameruner Grasland zum Volk der Bamiléké lesen wollen: Klicken Sie hier

Sonntag, 09. 12. 2018