Regenerative Energien

Fachbereich Physik- Regenerative Energien

Schüler decken das Solardach

An der Knobelsdorff- Schule Berlin hat die Zukunft der Solartechnik schon begonnen. Die technische und praktische Nutzung der Solarenergie ist zum Bestandteil von Bereichen der praktischen und theoretischen Ausbildung geworden.

Daß berufliche Bildung sich an den technischen Erfordernissen der Gegenwart und Zukunft auszurichten hat, ist längst Allgemeingut geworden..

Schwerpunkte

Ein Counterpart lötet einen Solarkollektor zusammen

Die Schwerpunkte des Fachbereiches Physik der Knobelsdorff- Schule zum Thema regenerative Energien sind:

  • Nutzung thermischer Solarenergie
  • Photovoltaik
  • Windenergie
  • Solarkurse mit Counterparts
  • Kühlen mit Sonnenenergie

Regenerative Energie im Fachunterricht Physik an der Fachoberschule

Unterricht in Windenergie

Im Physikunterricht der Fachoberschule der 12. Klasse mit dem Schwerpunkt Bautechnik kommt im 2. Schulhalbjahr der Nutzung von regenerativen Energien eine besondere Bedeutung zu.

 

 


Viele Teilgebiete der Physik, wie die Strömungslehre, Wärmelehre, Thermodynamik und Elektrizitätslehre können bei der Dimensionierung von thermischen- und photovoltaischen Solaranlagen und Windkraftanlagen am praktischen Beispiel geübt werden.
So lernen die Schüler eine sinnvolle Anwendung der Naturgesetze und ihrer Prinzipien im Praxisbezug kennen.

Die Physiksammlung verfügt über einen größeren Windkanal im Fachraum, an dem die Wirkungsweise und die speziellen Anwendungsbereiche von verschiedenen Windflügeltypen demonstriert werden können.

Inhalte

Schüler messen die Leistung eines Windrades

Folgende Inhalte prägen den Unterrichtsstoff der Fachoberschulen der 12. Klasse:

Windenergie
Strömungsleistung des Windes, Betz-Faktor, Wirkungsgrad, Schnelllaufzahl und Leistungsbeiwert von Windrädern, Auswahl und rechnerische Dimensionierung von Windrädern je nach erforderlichem Energiebedarf.

Photovoltaik
Hier lernen die Schüler den Aufbau, die Funktionsweise und die Kennlinien von elektrischen Solarzellen kennen.
Weiterhin werden im Unterricht die Komponenten einer photovoltaischen Solaranlage behandelt. Letztlich sollen die Schüler befähigt werden, für eine photovoltaische Inselanlage, je nach geographischer Lage und Energiebedarf, die notwendige Größen von Solarmodulen, Akkumulatoren, Wechselrichtern und Kabelquerschnitten rechnerisch zu bestimmen.

Thermischen Solarenergie
Schwerpunkte des Unterrichts sind Aufbau und Funktionsweise von verschiedenen Typen thermischer Solarkollektoren und Komponenten einer Solaranlage wie Warmwasserspeicher, hydraulische Station und Steuerung der Pumpen.
Die Schüler lernen selbständig eine thermische Solaranlage, je nach geographischer Lage und Warmwasserbedarf, zu dimensionieren.

Counterparts
Kühlen mit Sonnenenergie
Thermische Solaranlagen
Photovoltaik
Windenergie

Dienstag, 20. 11. 2018