Profilkurs HaDeBau 2002 in St. Vith, Belgien

Auslandsaufenhalt St.Vith/Belgien

Fester Bestandteil des Kurses ist ein dreiwöchiger Auslandsaufenthalt. Hier lernen die Auszubildenden nicht nur Land und Leute des Gastlandes kennen, es werden vor allem bauwerkerhaltende Arbeiten an denkmalgeschützten Gebäuden und Grabsteinen durchgeführt.

Rekonstruktion einer Stuckdecke

Rekonstruktion einer Stuckdecke

Rekonstruktion einer barocken Stuckdecke in einem Bürgerhaus in Eupen aus dem Jahr 1710.
Unser Partner in St. Vith ist das Zentrum für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes
- ZAWM -

 

 

Auslandsaufenthalt 2003 - BauBel 2003

Wie in den Jahren zuvor fährt der Profilkurs HaDeBau auch in Jahr 2003 wieder im Rahmen des EU-Programms Leonardo da Vinci nach St. Vith in Belgien. Neben dem Kennenlernen von Land und Leuten stehen bauwerkerhaltende Arbeiten im Denkmalbereich im Vordergrund des dreiwöchigen Auffenthaltes. Auszubilden aus den Gewerken Stukkateure, Steinmetzen und Steinbildhauer, Zimmerleute und Dachdecker werden in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes in St. Vith sowie mit einheimischen Handwerksmeistern Arbeiten in St. Vith und Umgebung ausführen.

Mittwoch, 12. 12. 2018