Staatlich geprüfte/r bautechnische/r Assistent/in Schwerpunkt Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege

Doppelqualifikation

Staatlich geprüfte/r bautechnische/r Assistent/in Schwerpunkt Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege
und Fachhochschulreife

 

 

Voraussetzungen:    
Mittlerer Schulabschluss
Dauer:3 Jahre
Beginn:August
Förderung:Schülerbafög

In diesem Bildungsgang kann der Berufsabschluss "Staatlich geprüfte/r bautechnische/r Assistent/in Schwerpunkt Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege" und gleichzeitig die Fachhochschulreife als Zusatzprüfung, die zum Studium an einer beliebigen Fachhochschule berechtigt, erreicht werden.

Bautechnische Assistenten/Assistentinnen Schwerpunkt Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege (DTA) führen Bestands- und Schadensaufnahmen an Baudenkmalen aus, sie erstellen Schadenskartierungen und Schadensdokumentationen und unterstützen die Erarbeitung von Sanierungskonzepten. Sie erforschen die Baugeschichte, ordnen Bauwerke und Bauteile stilistisch ein, arbeiten an der Um- und Neuplanung mit und erstellen Werkzeichnungen. Die DTA erfassen Dokumentationsabläufe, übernehmen Kalkulations- und Abrechnungsaufgaben im Zusammenhang von Ausschreibung und Abrechnung von Bauvorhaben. Sie arbeiten mit CAD-Programmen und fotogrammetrischer Bildauswertung.

Die DTA haben ihren Tätigkeitsbereich in Architektur- und Ingenieurbüros, Denkmalbehörden, Bauämtern, staatlichen Institutionen, in Betrieben des Handwerks und der Industrie und als technische Assistenten/innen an Hochschulen.

Die DTA stellen im Bereich der Denkmalpflege ein wichtiges Bindeglied zwischen Planenden, Bauausführenden und Behörden dar.

Die Ausbildung zum DTA fügt sich ein in das Schulprofil "Bauwerkerhaltung und Denkmalpflege" der Knobelsdorff-Schule.

 

Hier ein Film des Bayrischen Rundfunks BR-alpha über den Bildungsgang mit unseren Auszubildenden:

http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/ich-machs/im-denkmaltechnischer-assistent-100.html

Unterricht

Die Unterrichtsverpflichtung beträgt 34 Wochenstunden, verteilt auf 5 Tage (Mo - Fr).
Folgende Unterrichtsfächer werden angeboten:

I. Berufsübergreifender Lernbereich:

Wirtschafts- und Sozialkunde
Deutsch, Englisch
Mathematik, Physik
Sport

II. Berufsbezogener Lernbereich:

  1. Fachtheorie:

    Technische Mathematik
    Bauphysik, Bauchemie
    Bautechnik
    Baustilkunde, Denkmalschutz, Denkmalpflege
    CAD für Denkmalpflege
    Betriebssysteme, Software-, Kommunikations- und Dokumentationstechniken

  2. Fachpraxis:

    Praktikum: Baustoffe und Arbeitstechniken
    Praktikum: Bauaufnahme und Baudokumentation
    Praktikum: Schadenkartierung und Schadenanalyse
    Praktikum: Projektierung von Sanierungs- und Nutzungskonzepten
    Denkmaltechnische Exkursionen

In die Ausbildung ist ein Betriebspraktikum von 6 Wochen einbezogen.

Bewerbungsunterlagen

  • Aufnahmeantrag
  • Anmelde- und Leitbogen (An wen muss ich mich wenden?)
  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • je eine Kopie der letzten zwei Zeugnisse
  • beglaubigte Kopie oder beglaubigte Abschrift des Mittleren Schulabschlusses (kann nachgereicht werden)
  • 2 Lichtbilder neueren Datums (auf der Rückseite mit Namen versehen)

Kontakt

Jan Rauert
Telefon: 030 / 33503 230
Telefax: 030 / 33 50 3 - 200
E-Mail: jan.rauert@knobelsdorff-schule.de (Abteilungsleiter)

Freitag, 14. 12. 2018