Berufsschule (Duale Ausbildung)

Voraussetzungen

Abschluss eines Ausbildungsvertrages mit einer Baufirma, einem Handwerksbetrieb oder mit einem ausserbetrieblichen oder überbetrieblichen Träger der Berufsausbildung.

 

Was wird geboten?

Die Berufsschule vermittelt den Jugendlichen, die in einem Berufsausbildungsverhältnis stehen, die für den gewählten Beruf notwendigen fachtheoretischen Kentnisse und erweitert die Allgemeinbildung. Der Unterricht findet an einem oder an zwei Tagen in der Woche statt und er dauert mindestens 8 und höchsten 12 Stunden. Für bestimmte Ausbildungsberufe wird der Teilzeitunterricht auch zu Abschnitten mit Vollzeitunterricht (Blockunterricht) zusammengefasst. Die Dauer der Berufsausbildung beträgt je nach Ausbildungsvertrag 2, 3, oder 3 ½ Jahre.

An unserer Schule werden die Berufe des Tiefbaus und des Ausbaus - Abteilung II - nach der Berufsausbildungsordnung der Bauwirtschaft in der Stufenausbildung unterrichtet. Im weiteren sind verschiedene anderer Berufe, sogenannte Monoberufe, unserem Berufsfeld zugeordnet.

Abschluss

Die Berufsausbildung endet mit der Abschlussprüfung vor der zuständigen Kammer (z.B. IHK, Handwerkskammer). Auf diese Prüfung bereitet der Berufsschulunterricht vor.

Abteilung II, Ausbau

Berufe in der Stufenausbildung

  

 

 

 

 

 

Monoberufe


                                                                                                                                                                                                       

 

Zusatzqualifikation

Als Zusatzqualifikation bietet die Schule u.A. folgende fakultative Kurse an:

HaDeBau - Handwerker in der Denkmalpflege und Bauwerkserhaltung, einjähriger Kurs mit dreiwöchiger Mobilitätsmaßnahme im Rahmen des EU- Programms Leonardo da Vinci ins europäische Ausland, mit Zertifikat
- Englischkurs, mit dem Besuch zusätzlicher Englischkurse kann eine dem Mittleren Schulabschluss gleichwertige Schulbildung erreicht werden.

HaDeBau

Kontakt

Jörg Buss 

E-Mail:joerg.buss|a|Knobelsdorff-Schule.de

Telefon: 030/33503-225

Telefax: 030/33503-200

Dienstag, 21. 11. 2017