Konstruktionsmechaniker/in

Montage eines Treppengeländers durch Azubis der Knobelsdorff-Schule

Die Tätigkeit im Überblick

Konstruktionsmechaniker/innen fertigen Metallbaukonstruktionen wie Treppen, Geländer, Türen, Tore, Fassaden und Sonderkonstruktionen aller Art an. Sie stellen Einzelteile dieser Konstruktionen aus Stahl, nicht rostendem Stahl, Leichtmetallen und Kunststoffen her.

Die Bauteile werden in Werkstätten nach Zeichnungen und Stücklisten gefertigt und auf Baustellen montiert. Beim Herstellen der Metallkonstruktionen kommen sowohl handgeführte Maschinen als auch Werkzeugmaschinen mit konventioneller oder CNC- Technik zum Einsatz.

Konstruktionsmechaniker/innen arbeiten im Stahl-, Behälter-, Fahrzeug- oder Maschinenbau.

Die Ausbildung im Überblick

Konstruktionsmechaniker/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Im ersten Ausbildungsjahr werden Grundkenntnisse der Metallbearbeitung wie Messen, Anreißen, Feilen, Bohren, Gewindeschneiden vermittelt.

Während der gesamten Ausbildung werden die berufsspezifischen Fachqualifikationen in speziellen Lehrgängen erlernt. So finden Kurse in Blech-und Kunststoffbearbeitung, im Drehen, Fräsen, Schmieden und Schweißen, in der Pneumatik sowie in CAD und CNC statt.

Ab dem zweiten Ausbildungsjahr werden die erlernten Kenntnisse und Fertigkeiten in Aufträgen unserer Schule für unterschiedliche Baustellen angewandt. Die Ausbildung dauert 3 ½ Jahre und endet mit der Facharbeiterprüfung vor dem Prüfungsausschuss der IHK.

Information

Detaillierte Informationen  zum Berufsbild finden Sie auf den Internetseiten der Bundesagentur für Arbeit.

Weitere Informationen zur Ausbildung an der Knobelsdorff-Schule finden
Sie im Bereich Bildungsangebote/Berufsfachschule für Bauhandwerker.

Freitag, 14. 12. 2018